Zum Begriff der Merowingerzeit

Fränkische Fürsten aus dem Geschlecht der Merowinger herrschten ab dem 5. Jahrhundert bis zur Machtübernahme durch die Karolinger in Jahr 751. Der Beginn der Merowingerzeit ist allerdings nicht so genau definiert wie deren Ende. Aus unserer Sicht bietet es sich jedoch an, den Beginn mit dem Tod des Fürsten Childerich und dem Machtübergang an den König Chlodwig in dem Jahr 481 oder 482 anzusetzen, da Chlodwig eine extreme Expansionspolitik betrieb, so dass unter seiner Herrschaft die Franken zum beherrschenden Stammesverband wurden.